Mal wieder ein neuer PC-Thread

Themen rund um Probleme mit Hard- und Software
Benutzeravatar
Scalestor
VoW-Member
Beiträge: 308
Registriert: So 14. Mai 2006, 17:15

AW: Mal wieder ein neuer PC-Thread

Beitragvon Scalestor » Mo 22. Sep 2014, 13:10

Klingt ja schonmal recht gut :)

Bei der Specherfrage: Jein, ich spiele mit dem Gedanken, zumindest Testweise Simulationen bei mir auf dem Rechner laufen zu lassen, und die geht auch z.T. deutlich auf den RAM. Allerdings ist im Pool unter Ubuntu der Prozess auch schonmal so an einer zu großen RAM-Anfrage abgeschmiert.

Spielesammlung ist nur beschränkt, Blue Ray jein. Kann ggf. raus.
[Platzhalter]

Benutzeravatar
Scalestor
VoW-Member
Beiträge: 308
Registriert: So 14. Mai 2006, 17:15

AW: Mal wieder ein neuer PC-Thread

Beitragvon Scalestor » So 15. Mär 2015, 12:49

So, mal den Thread wieder anwärmen, da nun endlich Zeit da ist sich um so etwas zu kümmern. Feedback wäre sehr erwünscht! :)

Bisherige Konfigurations-Details:

Prozessor
  • HV20T79KDE Intel Core i7-4790K Tray, 4,0 GHZ, 8MB Cache, LGA 1150, VGA 295,99*€
  • Intel Core i7-5820K, 6x 3.30GHz, retail ohne Kühler 405,45

Hier stellt sich mir die Frage ob sich die 100 € mehr lohnen. Da die Nutzung wohl nicht nur Spiele beinhalten wird, sondern auch selbst programmierte Anwendungen, scheinen mir 2 Kerne mehr doch verlockend, gleich 8 sind mir dann doch zu teuer.

Grafikkarte
  • eine 970er?

Hier wäre ich für Vorschläge offen, bisher wäre wohl eine NVIDIA der 9x0er Reihe etwas. Prinzipiell soll der Rechner auch eine Weile wieder leistungsfähig sein. Der Preis der 980er ist nur schon happig. Die 970er hat zwar scheinbar nur 3.584+512MB statt 4GB, aber ob das jetzt dramatisch sein wird, weiß ich nicht. Gleichzeitig könnte auch ein neuer 27" Monitor mit ca 2560x1440 ins Haus kommen, da eine große Auflösung schon verlockend ist noch mehr Platz für das Chaos auf dem Desktop, Origin, Matlab, TexStudio etc. zu haben.

Mainboard

Dies müsste sich an dem Sockel und der GPU orientieren. Als Zusatz würde wohl die Soundkarte aus dem alten Rechner übernommen werden und ggf. Platz für Anschlüsse für einen Schacht für SD-Kartenleser da sein.

RAM
  • 16GB-Kit Crucial Ballistix Sport DDR4 2133 MT/s DIMM 288pin unbuffered, 8GBx2 199,99€

Habe das abgepasst, dass es mit der CPU-Taktung gerade genau zusammenpasst, sollte ich für den Fall, dass man übertakten möchte, direkt eine höhere Taktung wählen oder mit dem RAM mittakten?

Netzteil
  • Altes BeQuiet 650W welches ich noch habe.

Festplatten
  • Seagate Barracuda 7200 2000GB, SATA 6Gb/s 80,55 €
  • Samsung SSD 850 EVO SATA 6Gb/s 500 GB 199,99 €

Als sonstiges käme wohl eine neue Maus und wie oben erwähnt ein Monitor in Betracht sowie ein Laufwerk für Blue-Ray usw.
[Platzhalter]

Benutzeravatar
Zulan
VoW-Member
Beiträge: 633
Registriert: Sa 10. Mär 2007, 19:46

AW: Mal wieder ein neuer PC-Thread

Beitragvon Zulan » Mo 16. Mär 2015, 09:49

Ich bin nach wie for ein groesserer Fan vom 4790K, hab den mir ja letztes Jahr auch gekauft (damals noch fuer 292 EUR, der ist ja sogar teurer geworden). Erstmal unabhaengig von deinem professionellen Gebrauch: Ich glaube, dass fuer Heimgebrauch und Gaming fuer einige Zeit wenig Verbesserungen zu erwarten sind. Das Teil hat eine brachiale Taktfrequenz, vorallem im Turbo und damit eine sehr gute single-threaded Leistung. Die Verbesserungen der single-threaded Leistung kommen seit geraumer Zeit hauptsaechlich durch Befehlssatzerweiterungen - die kommen aber eher im HPC-Bereich zum tragen. Fuer Consumer / Gaming nuetzt das nichts, weil die Softwarehersteller keine speziellen Versionen fuer spezielle Befehlssatzerweiterungen bauen. Wenn man mal ueberlegt wie die Lage bei 64bit-Programmen aussieht...

Sicher bekommen wir bald auch im consumer-Bereich immer mehr Cores, aber ich glaube es dauert noch eine ganze weile bis Spiele in der Breite > 4 Cores effektiv nutzen werden. Ich denke die Entwickler sind da aktuell hoechstens bei funktionaler Parallelisierung (Logik / Grafik / Physik / Sound getrennt berechnen), aber noch nicht bei einer echten domain-decomposition (Daten/Welt in Bereiche aufteilen die getrennt berechnet werden). Ich glaube auch nicht, dass es in absehbarer Zukunft einen > 6-core Prozessor geben wird der ueberhaupt auf die Taktraten vom 4790K kommt.

Uebrigens hat der 4790K nicht wie die die anderen K-Versionen Einschraenkungen bei Virtualisierung, sondern die volle Palette an Features. Eine Einschraenkung im Sinne der Zukunftssicherheit wird wohl die fehlende DDR4 Unterstuetzung sein. Aber so der massive Performancevorteil von DDR4 ist da noch nicht ersichtlich.

Wenn du fuer Simulationen & co Cores satt willst, ist natuerlich nach oben keine Grenze. Ich hab mich auch irgendwie gewurmt als ich von nem AMD 6-Kern auf nen 4-Kern Aufgeruestet habe. Aber wenn ich wirklich Leistung brauche, dann mach ich das eh nicht zuhause ;) .
Zu alt fuer diesen Scheiss

Benutzeravatar
Zulan
VoW-Member
Beiträge: 633
Registriert: Sa 10. Mär 2007, 19:46

AW: Mal wieder ein neuer PC-Thread

Beitragvon Zulan » Mo 16. Mär 2015, 09:53

Zur Grafikkarte: Ich wuerde mir vermutlich auch ne 970er holen. Das Treiber-Hickhack unter Linux, vorallem im Bezug auf Lueftersteuerung sowie die verdammt hohe Leistungsaunahme bei Multi-Monitor haben mich bei AMD sehr geaergert - weiss natuerlich nicht ob es inzwischen besser ist. An sich von Preis/Grafikleistung ist AMD wohl gut dabei.

Bei Nvidia ist es auch weniger ein Leistungsproblem mit der 970er - ich denke das ist trotz der Probleme eine gute Karte. Aber die Reaktion von Nvidia war/ist einfach erbaermlich. Das muss man als Verbraucher eigentlich abstrafen... nur wenn die alternative auch mist ist... :(
Zu alt fuer diesen Scheiss

Benutzeravatar
Scalestor
VoW-Member
Beiträge: 308
Registriert: So 14. Mai 2006, 17:15

AW: Mal wieder ein neuer PC-Thread

Beitragvon Scalestor » Di 17. Mär 2015, 23:19

Hm, dh. für den RAM müsste ich quasi bei der veralteten DDR3 Technik bleiben wenn ich den 4790K nutze, während die neuen i7er dann schon DDR4 nutzen?

Entscheidungen...
[Platzhalter]

Benutzeravatar
Zulan
VoW-Member
Beiträge: 633
Registriert: Sa 10. Mär 2007, 19:46

AW: Mal wieder ein neuer PC-Thread

Beitragvon Zulan » Mi 18. Mär 2015, 08:03

"Scalestor" hat geschrieben:Hm, dh. für den RAM müsste ich quasi bei der veralteten DDR3 Technik bleiben wenn ich den 4790K nutze, während die neuen i7er dann schon DDR4 nutzen?

Entscheidungen...


Richtig. Zudem ist DDR4 noch fast doppelt so teuer wie DDR3.
Zu alt fuer diesen Scheiss


Zurück zu „Support / Hilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste